Fragen ?

Die häufigsten Fragen hier beantwortet:

1. Brauche ich ein ärztliches Attest?


 Nein! Grundsätzlich kann jede Person einen Tandemsprung durchführen, der die Voraussetzungen erfüllt. Ein Attest ist nur für die Ausbildung vorgeschrieben.

2. Darf man im Absetzflugzeug auch nur mitfliegen?


Nein! Von Seiten der Versicherer ist es nicht mehr erlaubt, als Passagier in Fallschirmspringermaschinen mitzufliegen.

3. Was passiert, wenn der Fallschirm nicht aufgeht?


Jedes Fallschirmsystem hat zwei voneinander unabhängige Fallschirme, den Hauptschirm und den Reserveschirm. Öffnet sich der Hauptschirm nicht oder ist durch eine nicht behebbare Störung nicht landbar, erfolgt der Abwurf des Hauptschirms und unmittelbar danach wird der Reserveschirm geöffnet. Der Reserveschirm hat ausser besseren, bzw. sichereren Öffnungseigenschaften, diesselben Eigenschaften wie der Hauptschirm und garantiert somit ebenfalls eine sichere Landung. Es herrscht also doppelte Sicherheit.

4. Ist eine Fallschirmlandung hart?


Die Landung am Tandemfallschirm ist sicher, sanft und für den Körper überhaupt nicht belastend. Mit den modernen Hochleistungsfallschirmen wirst du zielgenau zur Erde gebracht. Die Fallschirme sind frei steuer- und bremsbar. Die Landung ist ungefähr mit einem Sprung von einem Stuhl zu vergleichen. Der extra große Fallschirm bremst die Geschwindigkeit auf ein Minimum herunter. Das Verhalten bei der Landung wird bei der Vorbereitung und auch nach dem Freifall bei der Fahrt am offenen Schirm besprochen und eingeübt.

5. Kann man im freien Fall atmen?


Ja! Die Freifallgeschwindigkeit beim Tandemspringen beträgt ca. 200 km/h. Auch wenn die Luftanströmung anfänglich etwas überrascht, kann dennoch ganz normal geatmet werden – am besten durch die Nase bei geschlossenem Mund.

6. Wie bin ich versichert?


Hoffentlich nie entstehende Arzt- und Behandlungskosten übernimmt ausnahmslos die jeweilige eigene Krankenkasse. Es gibt hier keinen Ausschluss für Sportverletzungen. Für weiterführende Ansprüche -entsprechend einer Unfallversicherung- verlangt der Gesetzgeber, neben der Halterhaftpflichtversicherung, die sogenannte Passagierhaftpflichtversicherung vom Halter des Tandemfallschirmsystems.

7. Was ist eigentlich ein Tandemsprung?


Ein Tandemsprung ist im Grunde wie ein normaler Fallschirmsprung, jedoch für jeden Gast ohne vorherige Ausbildung durchführbar. Du springst zusammen mit einem erfahrenen Fallschirmsprunglehrer, dem Tandemmaster. Dieser hat die erforderliche Ausbildung und Lizenz, um mit dir zusammen den Sprung sicher durchzuführen. Dabei wird man mit einem speziell dafür konstruiertem Gurtsystem mit dem Tandemmaster fest verbunden und springt mit ihm aus einer Höhe von ca. 3000-4000 m aus einem für Fallschirmspringer ausgerüsteten Flugzeug. Der freie Fall endet in 1500 m. In dieser Höhe wird der Fallschirm vom Tandemmaster geöffnet und man fliegt am Fallschirm in ca. 5 min sicher zur Erde.

8. Gibt es gesundheitliche Einschränkungen für einen Tandemsprung?


Man sollte normal gesund sein und keine Rückenleiden oder andere Erkrankungen haben, die evtl. beeinträchtigend sein könnten. Auch schwangere Frauen sollten keinen Fallschirmsprung machen. Bestehen aufgrund vorhandener körperlicher Beeinträchtigungen Bedenken, dann halte bitte entsprechende Rücksprache mit deinem Arzt. Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von ihm ist in so einem Fall für alle Beteiligten besser.

9. Gibt es eine Gewichtsbegrenzung?


Ja! Das ist je nach Anbieter verschieden. Ausserdem ist es abhängig von der Grösse (zul. Gesamtgewicht) des Fallschirms. Bei uns ist ein Höchstgewicht von 85 kg inkl. Kleidung und Schuhe für einen Tandemsprung vorgegeben. Ausnahmen bestätigen bekannterweise die Regel, daher kann in bestimmten Fällen das Höchstgewicht heraufgesetzt werden. Allerdings nur nach vorheriger Absprache mit uns!

10. Was ziehe ich an und welchen Temperaturen bin ich da oben ausgesetzt?


Grundsätzlich gilt: Bequeme, der Witterung entsprechende Kleidung! Keine “Springerstiefel” oder Schuhe mit Schnürhaken oder -ösen. Keine Schuhe mit Absätzen, keine offenen Schuhe oder Flipflops. Je nach Ausgangstemperatur am Boden sind kurze oder lange Hose (am besten Sport- oder Jogginghose) und T-Shirt bzw. Sweatshirt angebracht. Darüber trägt man einen Springeroverall, eine Lederkappe und eine Sprungbrille, bei sehr kalter Witterung außerdem noch Handschuhe. Springeroverall und sonstiges besonderes Zubehör werden von uns gestellt, diese gibt es bei uns vor Ort in fast allen passenden Größen. Bei normalen Wetterlagen ist die Temperatur in Absprunghöhe ca. 20-25°C geringer als am Boden. Aber eigentlich ist die Temperatur nicht so sehr von Belang. In der Steigphase ist das Flugzeug bis kurz vor dem Absprung geschlossen und bei Bedarf beheizt. Und nach dem Absprung ist man mit anderen Dingen beschäftigt, als sich um die Temperatur zu kümmern – versprochen!

11. Wieviel Zeit soll ich für meinen Sprung einplanen?


In der Regel läuft es so: Wir erwarten dich zur vereinbarten Uhrzeit am Sprungplatz. Ab diesem Zeitpunkt kannst du mit drei bis vier Stunden rechnen. Der eigentliche Zeitbedarf für Einweisung, Flugzeit nach oben, Freifall und Schirmfahrt beträgt zwar nur ca. 1 Stunde, aber Witterung, Einflüsse des gleichzeitig stattfindenden Sportsprungbetriebs, Verspätung vorheriger Gäste etc. können zu Verzögerungen führen. Wir empfehlen für dieses einmalige Erlebnis Zeit mitzubringen, sich entsprechend auszurüsten und den ganzen Tag einzuplanen, auch wenn der Sprungtermin schon morgens angesetzt ist.

12. Brauche ich einen Termin?


Ja, grundsätzlich. Es erleichtert uns die Planung. Gebuchte Gäste haben außerdem immer Vorrang. Für eine Reservierung empfehlen wir dir, uns ca. ein bis zwei Wochen vor dem gewünschten Termin anzurufen. Für Kurzentschlossene kann sich ein Anruf trotzdem lohnen: Vielleicht gibt es doch noch eine Lücke oder es haben andere Gäste kurzfristig abgesagt.

13. Ist als Brillen- / Kontaktlinsenträger ein Sprung möglich?


Ja! Beides ist kein Problem. Gesprungen wird immer mit einer zusätzlichen Sprungbrille, die für Brillenträger so groß ist, dass sie über die eigene Brille passt.

14. Wird bei jedem Wetter gesprungen?


Nein! Leider ist Fallschirmspringen -wie jede Outdoorsportart- in hohem Maß von den herrschenden Wetterbedingungen abhängig. Bei Regen, tiefen Wolken, zu starkem Wind oder bei einem aufziehenden Gewitter kann ein Sprung leider nicht durchgeführt werden.

15. Was passiert bei schlechtem Wetter?


Wenn du einen Sprungtermin hast und du von uns nichts gegenteiliges hörst, bist du zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort. Bei definitiv schlechtem Wetter sagen wir den Termin rechtzeitig ab. Sind wir bereits vor Ort, lassen wir in der Regel auch die Gäste anreisen. Es kommt trotzdem immer wieder vor, dass auch hier kurzfristig abgesagt werden muss. Wetterprognosen sind nie sicher und treffen oftmals auch nur lokal zu. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, dass wir eine Telefonnummer von dir haben, unter der wir dich jederzeit erreichen können. Für dich ist es wichtig, vor der Abfahrt noch einmal die Emails zu checken. Es wird immer wieder passieren, dass Termine über Nacht gecancelt werden und wer früh los muss, hat nur so die Möglichkeit, sich einen evtl. langen Anfahrtsweg zu ersparen.
Grundsätzlich kann es immer passieren, dass uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Aber Sicherheit geht uns immer vor und wir gehen kein Risiko ein. In diesem Fall müssen wir den Tandemsprung verschieben und einen neuen Termin vereinbaren. Im schlimmsten Fall bist du schon vor Ort und das Wetter spielt nicht mit. In dem Fall musst du zu einem anderen Termin erneut anreisen.

16. Dürfen Zuschauer mitkommen?


Ja gerne! Wir freuen uns über jeden Besucher. Familie, Freunde und Bekannte dürfen deinen Tandemsprung als Zuschauer vom Einstieg ins Flugzeug über den Freifall bis zur Landung auf dem Sprunggelände miterleben.

17. Kann man am Sprungplatz etwas zu Essen bekommen?


An fast allen unseren Sprungplätzen gibt es eine kleine Gaststätte oder ein Vereinsheim direkt am Sprung- bzw. Flugplatz. Hier gibt es einfachere Mittagessen oder Kaffee und Kuchen. Grundsätzlich ist Selbstversorgung mit Picknickkorb immer eine gute Idee. Alle Sprungplätze liegen schön im Grünen mit viel Platz im Freien.

18. Gibt es Altersbegrenzungen fürs Fallschirmspringen?


Der Fallschirmsportverband empfiehlt, keine Gäste mitzunehmen, die jünger sind als sieben Jahre. Wir nehmen Tandemgäste ab frühestens dem 10. Lebensjahr mit zum Fallschirmsprung. Ab diesem Alter gehen wir davon aus, dass man selber entscheidet ob man springen will oder nicht. Man sollte das Erlebte dann auch entsprechend verarbeiten können. Allerdings muss -bei noch nicht Volljährigen- eine Zustimmungserklärung der Erziehungsberechtigten vorliegen. Und die Grenze nach oben? Unsere ältesten Tandem-Gäste waren 90 Jahre jung. Solange du dich fit genug fühlst darfst du gerne mit uns springen.

19. Wie lange dauert der freie Fall bei einem Tandemsprung?

Der freie Fall bei einem Tandemsprung dauert, je nach Gewicht und Grösse der Springer, aus 4000 Metern Höhe 45-55 Sekunden. Bei einer Absprunghöhe von 3500 Metern 35-45 Sekunden, aus 3000 Metern Höhe 25-35 Sekunden. Die Gesamtfreifallzeit berechnet sich aus Beschleunigungszeit (10 Sekunden) + Freifallzeit in Endgeschwindigkeit mit ca. 200 km/h (50m/sek.).

20. Wie lange ist mein Flugticket gültig und ist es übertragbar?


Das Ticket ist ein Jahr gültig. Innerhalb dieses Zeitraums muss eine Anmeldung/Terminvereinbarung erfolgen, dann ist das Ticket auch über die angegebene Gültigkeitsdauer hinaus gültig. Erfolgt innerhalb des Gültigkeitszeitraums keine Anmeldung/Terminvereinbarung, verfällt das Ticket. Dasselbe gilt bei Nichterscheinen am Tag des Termins. Eine Verlängerung der Gültigkeit und/oder das Übertragen auf eine andere Person, ist innerhalb des Gültigkeitszeitraums und gegen Aufpreis möglich. Eine Rückerstattung oder Barauszahlung ist ausgeschlossen!r.

21. Kann ich mit meinen Freunden zusammen im Flugzeug sein und springen?


Falls es die Organisation vor Ort erlaubt, erfüllen wir dir diesen Wunsch gerne. Eine feste Zusage können wir hier allerdings nicht geben. Die Ausnahme sind spezielle Anlässe, wie Hochzeit o.ä. Dies kann aber nur nach vorheriger Absprache erfolgen.

22. Ist es möglich, ein Video oder Fotos vom Tandemsprung zu bekommen?


Ja! Foto und Video ist jederzeit möglich. Entweder begleitet ein externer Kameraspringer das Tandempaar vom Absprung bis zur Landung oder der Tandemmaster filmt selbst mit Handkameras. Foto/Video extern ist vorher anzumelden und nicht an allen Sprungplätzen möglich. Handkamera ist jederzeit möglich.

HAST DU EINE FRAGE, DIE HIER NICHT BEANTWORTET WURDE?


Bitte schreibe sie uns und wir werden die Liste erweitern. Vielen Dank!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>